Beatles, Brontë und ausgiebig shoppen

Drei Tage an den Kulturerbestätten in Liverpool, Leeds und Yorkshire.

Die Zugfahrt vom Flughafen Manchester nach Liverpool dauert anderthalb Stunden. Von London aus fährt man je nach Zugverbindung 2 Stunden und 15 Minuten bis 3 Stunden und 20 Minuten. 

1. Tag - Liverpool

Die Bühne im Cavern Club © Marketing Liverpool

Liverpool ist offiziell die Welthauptstadt der Popmusik und war 2008 europäische Kulturhauptstadt. Es ist auch eine der freundlichsten Städte Großbritanniens.

Beginnen Sie den Tag mit einer Bustour durch Liverpool oder einer Beatles Magical Mystery Tour, auf der Sie viele der heiligen Stätten der Fab Four in der Stadt und der Umgebung sehen werden, z. B. die leuchtend roten „Strawberry Fields“-Tore im zauberhaften Woolton Village, wo John Lennon aufwuchs. Eingefleischte Beatles-Fans können auch eine National Trust Tour der Elternhäuser von John Lennon (Mendips) und Paul McCartney (in der Nähe von Allerton) buchen. Die Touren sind auf 15 Teilnehmer begrenzt - buchen Sie also im Voraus.

Das Mittagessen können Sie in einem der bekannten Restaurants in der Hope Street einnehmen und den anschließenden Nachmittag mit der Erkundung des Albert Dock verbringen. Hier befinden sich die meisten der denkmalgeschützten, architektonisch und historisch wertvollen Gebäude Großbritanniens auf einem Fleck.

Die Docks sind UNESCO-Weltkulturerbe und voller faszinierender Sehenswürdigkeiten, wie dem Merseyside Maritime Museum (Eintritt frei), wo man die unbekannte Seite der Geschichte der Titanic entdecken kann. Im selben Gebäude befindet sich das International Slavery Museum, das weltweit einzige National Museum, das sich mit der Geschichte des transatlantischen Sklavenhandels auseinandersetzt.

Für Kulturfans lohnt sich ein Besuch der Tate Liverpool, deren Dauerausstellung auch Werke von Picasso und Matisse enthält. Im Museum of Liverpool wird erzählt, wie der Hafen, die Menschen vor Ort und deren kulturelle und sportliche Bedeutung die Geschichte der Stadt geprägt haben.

Halten Sie an den beeindruckenden „Three Graces“-Gebäuden am naheliegenden Pier Head die Kameras bereit. Dazu gehören das Royal Liver Building mit den mythischen „Liver Birds“, das Cunard Building und das Port of Liverpool Building – sie stehen alle als architektonisch wichtige Gebäude der Klasse I oder II unter Denkmalschutz und gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Planen Sie fernab vom Wasser etwas Zeit für die Walker Art Gallery ein. Hier befindet sich eine der besten Sammlungen von Gemälden, Zeichnungen, Skulpturen und dekorativer Kunst Europas vom 13. Jahrhundert bis heute. Ein paar Türen weiter befindet sich die unter der Klasse I denkmalgeschützte St George’s Hall – sie gilt weithin als eines der schönsten neoklassizistischen Gebäude der Welt. Wenn Sie dann doch noch Shoppen gehen möchten, legen Sie einen Zwischenstopp bei Liverpool ONE ein, einem riesigen Shopping- und Freizeitbezirk unter freiem Himmel im Herzen der Stadt.

Abends können Sie ein Livekonzert in der Echo Arena besuchen, in den weltbekannten Cavern Club gehen und dort das Tanzbein schwingen, oder sich einfach in eins der vielen traditionellen Pubs oder eine trendige Cocktailbar setzen, und sich mit den Einheimischen anfreunden.

Wussten Sie schon ...? Der Hafen von Liverpool ist offiziell Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, wie das Taj Mahal und die Chinesische Mauer. 

 

Bronte Parsonage Museum © Visit Bradford

Fahren Sie von Liverpool aus nach Osten in Richtung Manchester/Leeds (M62) bis zur Kreuzung 24. Folgen Sie der Beschilderung nach Halifax und fahren Sie durch Hebden Bridge, eine hübsche Kanalstadt inmitten der Yorkshire Pennines. Oder fahren Sie auf der A629 nördlich ab Kreuzung 24 in Richtung Keighley direkt in die bezaubernde kleine Stadt Haworth. Die direkte Fahrt nach Haworth von Liverpool aus dauert mit dem Auto 2 Stunden.

Wenn man in Haworth durch die Kopfsteinpflasterstraßen mit den kleinen Geschäften und Teestuben geht, fühlt man sich wie auf einer Reise in die Vergangenheit. Hier lebten die Brontë-Schwestern mit ihrem Bruder im Pfarrhaus – heute eine Sehenswürdigkeit (Brontë Parsonage). Emily Brontës schauriges Meisterwerk Sturmhöhe wurde von den beeindruckenden Mooren hinter dem Pfarrhaus inspiriert.

Fahren Sie anschließend über die A629/A650 über Keighley nach Shipley (die Bahnstrecke „Keighley and Worth Valley“ verläuft hier entlang – zum Beispiel Oxenhope, Haworth nach Keighley) östlich von Haworth und sehen Sie sich die Weltkulturerbestätte Saltaire an.

Im 19. Jahrhundert wurde Bradford die „Wollhauptstadt der Welt“ – eine Boomtown der industriellen Revolution, angeführt von Sir Titus Salt. Der vorausdenkende Unternehmer und Philanthrop gründete Saltaire 1853 – eine riesige Textilmühle und ein Dorf, das Wohnraum für die Arbeiter bot, die sich selbst versorgen konnten. Eine willkommene Abwechslung zu den damals „finsteren satanischen Mühlen“ der anderen Städte in West Yorkshire.

Salt's Mill wurde vor kurzem zu einem modernen Komplex mit Geschäften, Restaurants und der 1853 Gallery umgestaltet, in der die Arbeiten des berühmten Künstlers David Hockney ausgestellt werden, der in der Nähe von Bradford geboren wurde.

Fahren Sie weiter nach Leeds (je nach Verkehrslage ca. eine halbe Stunde).

Trinken Sie einen Cocktail in einer der Dachbars von Leeds, nehmen Sie ihr Abendessen im trendigen Trinity Kitchen oder The Cross Keys – einem preisgekrönten Gastropub – ein, und sehen Sie sich anschließend ein Stück im Leeds Grand Theatre an.

Henry Moore at the Yorkshire Sculpture Park. © Jonty Wilde

Beginnen Sie den Tag im kunstvoll verzierten Victoria Quarter, wo Sie ein großartiges Angeboten an Marken wie Mulberry, Paul Smith und Vivienne Westwood finden. Etwas schonender für den Geldbeutel ist The Corn Exchange: Hier gibt es Waren von unabhängigen Händlern unter einer großen, denkmalgeschützten Kuppel.

Machen Sie im Anschluss eine Besichtigung der Royal Armouries, eine der weltweit größten Sammlungen historischer Waffen und Rüstungen. Sie beinhaltet die National Collection of Arms and Armour, die National Artillery Collection und die National Firearms Collection. Hier ist außerdem die Geschichte des Tower of London archiviert. Während der Herrschaft von Elizabeth I. wurden ausgewählte Stücke für Besucher ausgestellt, was die Royal Armouries zu einer der ältesten kuratierten Sehenswürdigkeiten des Landes macht.

Fahren Sie anschließend auf der M1 Richtung Süden nach Wakefield (25 Minuten) und besuchen Sie dort The Hepworth Wakefield, eins der besten zeitgenössischen Kunstmuseen Europas. Zu der Sammlung moderner britischer Kunst in Wakefield gehören die Werke von einigen der bedeutendsten Bildhauer des 20. Jahrhunderts, z. B. Barbara Hepworth, die in Wakefield geboren wurde und nach der das Museum benannt ist, und Henry Moore, dessen Geburtsort Castleford ganz in der Nähe liegt.

In nur 20 Minuten Richtung Süden (A636/M1 Kreuzung 38/A637 nach Huddersfield) erreichen Sie den Yorkshire Sculpture Park – ein internationales Zentrum für moderne und zeitgenössische Kunst, in das jedes Jahr Tausende von begeisterten Besuchern kommen.

Hier finden Sie unter freiem Himmel Werke von einigen der besten internationelen Künstler wie Henry Moore. Erfreuen Sie sich an den faszinierenden Ausstellungen in vier Galerien und lassen Sie sich von der Schönheit eines historischen Anwesens inspirieren.

Der Eintritt zum Zentrum ist frei, es fallen Parkgebühren an.

Fahren Sie nach Manchester/ zum Flughafen Manchester über die M1 in Richtung Norden/M62 in Richtung Westen

Übernachtung in Manchester/ am Flughafen Manchester

Schließen

NordenEngland.de Umfrage …

Wir möchten Sie einladen, an einer kurzen Umfrage zu unserer Webseite teilzunehmen, die nur ein paar Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen wird.

It should take no more than a couple of minutes.

Klick hier

Schließen

To add items to favourites …

… you need to be logged in.

If you already have an account, log in.

Or register a

Zugriff auf Ihr Konto

Enter your e-mail address or username.
Geben Sie das Passwort zu der registrierten E-Mail-Adresse ein.
Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Reaktivierung Ihres Kontos
Sie haben kein Konto? Erstellen Sie ein Konto